Ausbildungsstellen
 Suche 

zurück zur vorherigen Seite

Social Bookmarks:  Mister Wong del.icio.us Digg Linkarena Ask.com Google Yahoo! MyWeb Facebook

Ausbildung zum Heilpraktiker

Deutschland, 14.06.2013 15:44 Uhr

Immer mehr Menschen geben sich mit der Schul­me­dizin allein nicht zufrieden, sondern suchen nach alter­na­tiven Heil­mög­lich­keiten.

Hier kommt der Beruf des Heilpraktikers zum Einsatz, der auch ohne Approbation tätig werden darf.Nichtsdestotrotz darf Heilpraktiker nur werden, wer eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen und vorzuweisen hat.

Ein gefestigter Charakter als Voraussetzung

Als Heilpraktiker arbeiten, darf man nur, wenn man das 25 Lebensjahr bereits abgeschlossen hat. Dies wird im Allgemeinen vom Gesundheitsamt mit der hohen Verantwortung, welche mit dem Berufsbild einhergeht, begründet. Die seelische Gesundheit gehört genauso wie die körperliche Gesundheit, zu den Vorrausetzungen um den Beruf des Heilpraktikers ergreifen zu können.Dabei muss ein ärztliches Attest vorgewiesen werden aus dem eindeutig hervorgeht, dass keine seelischen und körperlichen Erkrankungen vorliegen.Ein psychologisches Beratungsgespräch vor Beginn der Ausbildung ist zwar freiwillig, aber ebenso sinnvoll, um sich den Anforderungen des Wunschberufes deutlich zu machen.Eine höhere Schulausbildung ist dagegen nicht erforderlich, es genügt ein Hauptschulabschluss.Ist dieser nicht vorhanden, wird der zweite Bildungsweg empfohlen. Personen ohne den nötigen Hauptschulabschluss haben kaum eine Chance auf eine Ausbildung.

Viele Wege führen zum Ziel

Die meisten Schulen bieten verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten an. Dabei unterscheidet man zwischen drei gängigen Modellen; der Vollzeitausbildung, dem Fernstudium und dem Selbststudium.Die Vollzeitausbildung bietet eine komplette Betreuung durch die Dozenten und ist somit die ideale Vorbereitung auf den Beruf des Heilpraktikers. Allerdings finden die Kurse meist täglich, über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren statt und so richtet sich diese Form der Ausbildung vor allem an Hausfrauen und Hausmänner und alle diejenigen, die nicht schon anderweit beruflich gebunden sind.

Währendessen bietet das Fernstudium und das Selbststudium die größte zeitliche Flexibilität und kann aus diesem Grund auch berufsbegleitend betrieben werden.
Der Unterrichtsstoff wird hierbei vom Ausbildungsinstitut sinnvoll aufbereitet und es gibt meist die Möglichkeit sich mit den Dozenten per E-Mail oder in Chats auszutauschen.
Diese Ausbildungsform ist empfehlenswert für alle Interessanten, die ein hohes Maß an Selbstdisziplin an den Tag legen.Auch wenn das Gesundheitsamt nicht vorschreibt, wie man sein Wissen als Heilpraktiker erlangen soll, so wird doch von einem Selbststudium abgeraten.Zu groß ist die Gefahr sich mit Lernstoff zu überfordern oder das Falsche zu lernen.

Die Kosten im Überblick

Ein Studium macht also in jeden Fall Sinn, auch wenn es schnell zur finanziellen Belastung werden kann. Viele Heilpraktikerschulen verlangen bereits eine Anmeldegebühr in Höhe von 500 Euro, um die Kosten für Unterrichtsskripten ect. zu decken.Das monatliche Schulgeld schlägt dazu mit Kosten zwischen 100 und 300 Euro zu Buche.Nicht enthalten sind hier die Kosten für die Prüfungsgebühr, Bücher und die medizinische Erstausstattung.

 

zurück zur vorherigen Seite


Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »

Ihr (Nick-)Name:

Titel für Ihren Eintrag:

Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email
         benachrichtigt werden an meine
         Emailadresse:
         (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die links dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere interessante Artikel:

nach oben
Neueste Artikel
Linkempfehlungen / Partnerlinks:
Letzte Kommentare
 


Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule.
Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule. Ausbildungsstellen, Lehrstellen, Jobbörse, Praktikumplätze, Nachrichten, Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining, Berwerbungstipps, Vorstellungstraing, Bewerbungsmus

Portalsystem 2019 © RK online Verlag GmbH
0.082 Sek.